Myspace wird zum Magazin

Freitag, 25. August 2006
Themenseiten zu diesem Artikel:

USA Advertising Age Rupert Murdoch News


Die Macher der Online-Kontaktbörse Myspace wollen ein Print-Äquivalent auf den Markt bringen. Derzeit werde in den USA an Plänen für ein "Myspace Magazine" gearbeitet, berichtet das Fachblatt "Advertising Age". Man suche nach geeigneten Geschäftsmodellen, im Gespräch sei eine Kooperation mit dem amerikanischen Magazin "Nylon". Als Inhalt des Hefts sei ein Mix aus Berichten über außergewöhnliche Myspace-Nutzer sowie Musik und Szeneaktivitäten vorgesehen. Myspace wurde vergangenes Jahr für über eine halbe Milliarde Dollar von Rupert Murdochs News Corporation gekauft und hat derzeit rund 100 Millionen Mitglieder. Die so genannte Social-Network-Plattform finanziert sich durch Werbung. gen

Meist gelesen
stats