Myself mit neuen Daten zur Leserschaft

Donnerstag, 17. August 2006

Ein Jahr nach Marktstart legt die monatliche Frauenzeitschrift "Myself" aus dem Münchner Condé Nast Verlag Leserschaftsdaten vor. Die teilnehmenden 1.783 Frauen zeichnen sich durch eine hohe Kaufkraft aus: 37 Prozent geben an, 500 Euro und mehr monatlich zur freien Verfügung zu haben. Bei 14 Prozent sind es sogar 1.000 Euro und mehr. Die erstmalig veröffentlichte Befragung durch die Zeitschrift belegt auch, dass die ursprünglich anvisierte Zielgruppe - 25- bis 49-Jährige - zu 76 Prozent mit den tatsächlichen Leserinnen übereinstimmt. Fast ebenso viele sind berufstätig, 60 Prozent haben Abitur oder Studium. Die circa 200 Seiten werden in rund drei Stunden gelesen. "Eine so homogene Zielgruppe können nicht viele Frauenzeitschriften bieten", erklärt "Myself"-Publisher Markus Schönmann. Zum Jubiläum im September startet unter dem Einführungs-Claim "Viele Leben - ein Magazin" eine Kampagne in TV, Print und im Internet (Kreation: Serviceplan Erste Werbeagentur, München; Media: Pilot, München). Das Bruttowerbevolumen beträgt 1 Million Euro. se



Meist gelesen
stats