Musik-Börse Sellaband.com ist vor Insolvenz gerettet

Mittwoch, 24. März 2010
Die Online-Plattform kann positiv in die Zukunft schauen
Die Online-Plattform kann positiv in die Zukunft schauen

Die internationale Musik-Börse SellaBand.com kann aufatmen. Die vorübergehend insolvente Online-Plattform hat neue Geldgeber gefunden. Deutsche Investoren um Michael Bogatzki, Geschäftsführer der Musikagentur Make Music, haben die Firmenanteile übernommen und in die neu gegründete SellaBand GmbH mit Sitz in München eingebracht. Bogatzki wird diese als Geschäftsführer leiten und somit die strategische Führung des Unternehmens übernehmen. Der zentrale Standort in Amsterdam bleibt allerdings erhalten und weitere Länder werden künftig von Country-Managern unterstützt. SellaBand.com ist eine internationale Online-Plattform, die Künstler und Fans zur Finanzierung gemeinsamer Projekte zusammenbringt. Registrierte User können Anteile an CD-Produktionen von Bands erwerben, um somit die professionelle Produktion eines Albums und dessen Produktmarketing zu finanzieren. Die Unterstützer sind im dann im Gegenzug an dem späteren Erfolg der Musiker finanziell beteiligt.

Auf der Online-Plattform haben sich seit der Gründung in 2006 über 3600 Künstler registriert, 34 Alben wurden bereits herausgebracht. Insgesamt haben die User der Website über 3 Millionen US-Dollar in die unabhängigen Musiker investiert. Der Launch einer deutsprachigen Teilversion von SellaBand ist für Mitte des Jahres geplant. hor
Meist gelesen
stats