Murdoch will TM 3 übernehmen

Freitag, 21. Januar 2000

Um seinen Champions-League-Deal mit der CLT-Ufa einhalten zu können hat Medienunternehmer Rupert Murdoch nun seinem Mitgesellschafter Herbert Kloiber ein konkretes Angebot für dessen Minderheitbeteiligung von 34 Prozent an dem Münchener Fernsehsender TM 3 unterbreitet. Bisher hatte Kloiber durch sein Veto den von Murduch zugesagten Verkauf der begehrten Fußball-Senderechte an den Pay-TV-Sender Premiere World und das werbefinanzierte RTL verhindert. Kloiber hat allerdings das Angebot Murdochs abgelehnt und versucht seinerseits mit Hilfe der schwedischen Mediengruppe SBS den Sender zu übernehmen. Mit diesem Schritt möchte der Münchner Medienunternehmer TM 3 vor einer Marktbereinigung bewahren, wie sie schon Kloibers erster Sender Tele 5 zum Opfer gefallen ist. Damals hatte der Axel-Springer-Verlag Kloibers Anteile übernohmen und das Vollprogramm als Spartensender DSF an die Kirch-Gruppe verkauft. Branchenkenner vermuten, dass Murdoch nach einer Übernahme ebenfalls plant, den ehemaligen Frauensender an die Kirch-Gruppe zu verkaufen. Diese könne die Kabelfrequenzen gut für den neuen Nachrichtensender N24 der Pro-Sieben-Gruppe brauchen, an der die Kirch Media KGaA maßgeblich beteiligt ist.
Meist gelesen
stats