Murdoch plant Umstrukturierung des "Wall Street Journal"

Dienstag, 27. November 2007

Robert Thomson, bisheriger Redaktionsleiter der Londoner "Times" wechselt zum "Wall Street Journal". An dessen Mutterkonzern, dem Dow Jones Verlag, hat "Times"-Verleger Rupert Murdoch kürzlich die Mehrheit erworben und plant nun eine Umstrukturierung der Zeitung. Thomson soll die Umsetzung von Murdochs Vorstellungen beim "Wall Street Journal" verantworten. Als Chefradektuer der "Times" beaufsichtigte der 46-Jährige die Umstellung des Blattes auf das Kompaktformat.

Als Favoriten für Thomsons Nachfolge gelten laut "Frankfurter Allgemeine Zeitung" Gerard Baker, der für die Amerika-Berichterstattung der "Times" zuständig ist, und Wirtschaftsressortleiter James Harding. jf

Meist gelesen
stats