Murdoch hat es jetzt auf Talk Radio abgesehen

Dienstag, 16. Juni 1998

Rupert Murdoch all over Europe: Der australo-amerikanische Medientycoon macht nicht nur in Deutschland mit seinen Ausbauplänen für Vox von sich reden. Nun setzt er seinen Fuß in den englischen Radiomarkt. In England hält die News International, eine britische Tochterfirma seiner australischen News Corporation, einen 20prozentigen Anteil an dem Konsortium, das die Mehrheitsbeteiligung der CLT-Ufa am privaten Radiosender Talk Radio übernehmen will. CLT-Ufa hatte im März dieses Jahres ihre britischen Radiobeteiligungen zum Verkauf freigegeben. Für die 63,2prozentige Talk-Radio-Beteiligungwird ein Erlös von etwa 25 Millionen Pfund erwartet. Talk Radio ging Anfang 1995 auf Sendung und hat inzwischen 2,3 Millionen Hörer pro Woche. Der Verlust des Senders soll sich im vergangenen Jahr auf 10 Millionen Pfund belaufen haben. In zwei Jahren soll die Gewinnzone erreicht sein. Dem jüngsten Gerücht zufolge soll Murdoch auch beim Berliner Fernsehsender FAB versuchen, seinen Fuß in die Tür zu schieben und sich dort zu beteiligen.
Meist gelesen
stats