Multimediaranking: Umsatz der meisten Newmedia-Dienstleister legt wieder zu

Donnerstag, 21. April 2005

Die Top-75-Newmedia-Dientsleister haben 2004 ihre Honorarumsätze gegenüber dem Vorjahr um knapp 11 Prozent auf rund 341 Millionen Euro erhöht. Im Multimediaranking, das zum sechsten Mal vom Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW), Hightext-Verlag, Horizont und W&V publiziert wird, steht T-Systems Multimedia Solutions (MMS) zum dritten Mal in Folge an erster Stelle. Fünf der Top-10-Unternehmen verzeichnen zweistellige Zuwachsraten beim Honorarumsatz, nur zwei Multimedia-Dienstleister melden Umsatzeinbußen.

Die insgesamt verbesserte Auftragslage resultiert aus Sicht der Dienstleister hauptsächlich daraus, dass die Kunden zunehmend von den Effizienzvorteilen der interaktiven Medien überzeugt sind. "Die Sparwelle ist vorbei, die Effizienzwelle rollt", sagt Matthias Schrader, Vorstandsvorsitzender Sinner Schrader, Hamburg. Zudem wachse die Bedeutung des Online-Anteils bei integrierten Konzepten. Für 2005 gründen die Newmedia-Unternehmen ihre Wachstumshoffnung in erster Linie auf die Telekommunikationsbranche. Das komplette Ranking ist in der aktuellen Horizont-Printausgabe zu finden. si
Meist gelesen
stats