Multimediaagentur Im Stall ist pleite

Montag, 05. November 2001

Die Geschäftsführer der Berliner Multimediaagentur Im Stall haben beim Amtsgericht Berlin die Eröffnung des Insolvenzverfahrens beantragt. Noch im August 2001 hatte die Agentur bekannt gegeben, seit drei Jahren schwarze Zahlen zu schreiben, jedoch im Hinblick auf die Marktsituation die Arbeit mit Freelancern zu forcieren und das Geschäftsspektrum auszubauen. Im Stall war zuletzt unter anderem an der umstrittenen Holocaust-Kampagne "Den Holocaust hat es nie gegeben" beteiligt.
Meist gelesen
stats