Münchner Medientage: Kritik an EU-Kommissar van Miert

Mittwoch, 14. Oktober 1998

Anläßlich der Elefanten-Runde auf den Münchner Medientagen diskutierten Vertreter aus Politik und Medienwirtschaft heftig über den Vorstoß des EU-Kommissars Karel van Miert gegen die Gebührenfinanzierung von Sport- und Unterhaltungssendungen im öffentlich-rechtlichen Fernsehen. Der bayerischeMinisterpräsident Edmund Stoiber warnte die EU-Komission davor, sich als "öffentlich-rechtlicher Programmdirektor aufzuspielen". Sat 1-Geschäftsführer Jürgen Doetz riet ARD und ZDF ein weiteres Mal, ganz auf Werbung zu verzichten. ZDF-Intendant Professor Dieter Stolte zeigte sich dagegen zuversichtlich, "daß die Zielrichtung des Papiers ins Leere geht".
Meist gelesen
stats