Münchner "Abendzeitung" streicht ein Viertel der Redakteursstellen

Montag, 22. März 2010
Abbau bei der Münchner "Abendzeitung"
Abbau bei der Münchner "Abendzeitung"

Die Münchner "Abendzeitung" zieht Konsequenzen aus den Rückgängen im Anzeigen- und Vertriebsgeschäft. Aufgrund der schwierigen wirtschaftlichen Situation werden 22 der aktuell rund 80 Stellen gestrichen. Betroffen sind davon sowohl die Text- und Bildredaktion als auch das Layout. Am heutigen Montag habe Geschäftsführer Dieter Schmitt die Belegschaft über die Einsparungen informiert.

Chefredakteur Arno Makowsky gibt sich dennoch kämpferisch und kündigt die Quadratur des Kreises an: "Auch mit weniger Redakteuren als bisher werden wir ein Produkt in der gewohnten journalistischen Qualität herausbringen." Ein neues redaktionelles Konzept sei bereits entwickelt worden. Wie das genau aussehen soll, verrät er indes nicht. Zudem will sich der Titel in Zukunft mehr auf seine Stärke, die Lokalberichterstattung, konzentrieren. bn
Meist gelesen
stats