Motor-Presse verstimmt über IVW-Schlappe

Donnerstag, 25. April 2002
Themenseiten zu diesem Artikel:

Presse Verlag Delbrück Stuttgart


Der Verlag Motor-Presse ist enttäuscht über den in der Sitzung des IVW-Organisationsausschusses Presse gefassten Beschluss, die Wiederaufnahme des Verlags erst zum ersten Quartal 2003 zu empfehlen. In einer Stellungnahme bezeichnet Sprecher Christian Delbrück diese Empfehlung als "unverständlich".

Vor allem vor dem Hintergrund, dass die Verlagsgruppe seit der Beanstandung der fehlerhaften IVW-Auflagenmeldung eine Vielzahl von Maßnahmen entsprechend der IVW-Erwartungen erfolgreich umgesetzt habe, sei die Empfehlung nicht nachvollziehbar. Die Motor-Presse Stuttgart war im vergangenen Jahr nach einem Skandal um falsche Auflagenzahlen aus der IVW ausgetreten und hoffte bisher auf eine Wiederaufnahme im zweiten Quartal 2002. Das Beschlussgremium der IVW entscheidet Ende Mai.
Meist gelesen
stats