Motor Presse erweitert Online-Aktivitäten

Freitag, 25. April 2008

Die Motor Presse Stuttgart will künftig mehr Inhalte zum Online-Abruf bereitstellen. Ab sofort erscheinen die Kleinanzeigenmärkte der Motor-Magazine auch im Internet. Die Oldtimerzeitschrift "Motor Klassik" veröffentlicht auf ihrer Homepage ab sofort die Kleinanzeigen aus dem Printheft. Kunden können ihre Anzeigenaufträge für Print und Online auf der Website eingeben, das System errechnet automatisch den Preis für die Anzeige. "Damit bieten wir unseren Kunden einen eindeutigen Mehrwert und stärken unsere Anzeigenmärkte", sagt Tim Ramms, Objektleiter Online im Geschäftsbereich Automobil der Motor Presse. Bis zum Ende des 2. Quartals sollen auch die Kleinanzeigenmärkte von "Auto Motor und Sport", "Motorsport aktuell" und "4 Wheel Fun" ins Internet gehen. Zudem ist das Autotest-Archiv der Zeitschrift "Auto Motor und Sport" ab sofort im Netz. Auf www.auto-motor-und-sport.de sind zunächst die wichtigsten Testberichte aus rund 350 Ausgaben seit 1995 kostenlos abrufbar. Das entspricht rund 2500 Berichten. Die Inhalte werden künftig 14 Tage nach Erscheinungstermin des aktuellen Hefts auch online einsehbar sein, in den kommenden Monaten sollen ältere Jahrgänge erfasst werden.

"Spiegel und New York Times haben mit der Freischaltung ihrer Artikel die Richtung gezeigt, in die ein nutzerfreundliches Internetangebot einer Leitmarke gehen muss", sagt Bernd Ostmann, Chefredakteur des Magazins. Die Aufwertung des Online-Portals der Zeitschrift flankieren Berichte von allen Formel 1- und DTM-Rennen und allen großen Automobilmessen. np



Meist gelesen
stats