"Mopo" baut Personal ab und Online-Redaktion auf

Freitag, 04. April 2008
Kündigt Personalabbau bei der Hamburger Morgenpost an: Geschäftsführer Frank Willers
Kündigt Personalabbau bei der Hamburger Morgenpost an: Geschäftsführer Frank Willers

Bei der "Hamburger Morgenpost" drohen weitere Kündigungen. "Mopo"-Geschäftsführer Frank Willers bestätigt gegenüber HORIZONT.NET den Personalabbau, am Montag habe sich der Verlag von Vertriebsleiter Klaus-Dieter Krieger und Claudia Bonvie, die als externe Dienstleisterin das Marketing der "Mopo" verantwortete, getrennt. Weitere Streichungen seien "im Bereich des Möglichen", so Willers. Die vom Betriebsrat genannte Zahl von 16 Stellenstreichungen, könne er dagegen nicht bestätigen: "Das sind Vermutungen", erklärt Willers.

Nach etlichen Besitzerwechseln gehört der Titel seit Anfang 2006 zur Mecom Group Deutschland von David Montgomery ("Berliner Zeitung", "Berliner Kurier"). Durch Synergieeffekte mit anderen Titeln der Gruppe sollen künftig Einsparungen erzielt werden.

Zugleich bestätigt Willers Pläne zum Aufbau einer Online-Redaktion. "Wir stehen noch am Anfang. Unsere Website Mopo.de ist mit mittlerweile 10 Millionen Page Impressions sehr erfolgreich. Daher werden wir Online künftig eine größere Bedeutung beimessen - in Synergie mit dem Berliner Verlag und Berlin Online." Bisher wird der Internet-Auftritt von der Hamburger Agentur Mindworks betreut, künftig werde nicht der Dienstleister gewechselt, sondern das Konzept zentral von Berlin aus gesteuert.

Meist gelesen
stats