Montague verlässt Energy / Hopp folgt nach

Dienstag, 20. Dezember 2011
Bestätigt: Hopp geht zu Energy
Bestätigt: Hopp geht zu Energy

Zum Jahresende mehren sich die Top-Personalien: Christophe Montague verlässt die französische NRJ Group. Montague hatte in den vergangenen Jahren nicht nur das Deutschlandgeschäft, sondern den gesamten internationalen Bereich verantwortet. Die Position des CEO International Operations der NRJ Group und die Geschäftsführung von Radio Energy in Deutschland übernimmt nun zum 1. Januar 2012 Olaf Hopp. Zu den Hintergründen über Montagues Abgang ist derzeit noch nichts bekannt. Olaf Hopp, 41, war seit 2003 Geschäftsführer von Radio Brocken und 89.0 RTL in Halle. Mitte Oktober hatte der Sender angekündigt, dass Hopp die Geschäfsführung an Mike Bröhl abgibt, um sich neuen beruflichen Herausfprderungen zu stellen. Dem folgten Gerüchte, dass Hopp zu Energy wechselt. Allerdings war damals nur über den Deutschland-Geschäftsführer-Posten spekuliert worden. 

Hopp arbeitete vor seiner Zeit in Halle als Vorstand Marketing der Webcast Media AG und als Geschäftsführer des Berliner Radiosenders 87.9 Star FM. Der 41-Jährige hat Medien und Marketing in München studiert. Seinen MBA machte er in Berlin, Mailand und New York. "Ich bin sehr froh, dass wir mit Olaf Hopp einen sehr erfahrenen Manager als neuen CEO International Operations der NRJ Group und Geschäftsführer von Radio Energy in Deutschland gefunden haben", sagt Jean-Paul Baudecroux, der Vorstandsvorsitzende der NRJ Group in Paris.

Unter Montagues Ägide hat Energy die Verbreitung in Deutschland in den vergangenen Jahren kontinuierlich ausgebaut. Mittlerweile ist der Sender in München, Berlin, Hamburg, Nürnberg, Stuttgart, Bremen, Sachsen und seit diesem Jahr auch in Frankfurt am Main on Air. Das Konzept in Frankfurt, wo Energy aktuelle Hits mit Wirtschaftsnachrichten kombiniert, funktioniert bislang jedoch noch nicht. Auch an den anderen Standorten waren die Sender in den vergangenen Jahren Schwankungen unterworfen. Hopp wird am wichtigsten Auslandsmarkt mehr Kontinuität in die Entwicklung bringen müssen. pap
Meist gelesen
stats