Monster will Jobline übernehmen

Montag, 28. Mai 2001
-
-

Das Online-Karrierenetzwerk Monster.com ist auf Expansionskurs. Die Muttergesellschaft TMP Worldwide hat am Montag die Übernahme der Online-Personalvermittlungsplattform Jobline angekündigt. Ziel sei es, Jobline mit Monster zu verschmelzen und damit die Marktposition in Europa weiter zu stärken, teilte das Unternehmen mit.

Durch die Übernahme von Jobline würde Monster den lange anvisierten Markteintritt in Schweden, Norwegen, Dänemark, Schweiz und Finnland realisieren. Damit wäre Monster in insgesamt 14 europäischen Ländern mit einer eigenen Website präsent.

TMP will sich die Übernahme insgesamt rund 115 Millionen US-Dollar kosten lassen. Das Board of Directors von Jobline hat den Angaben zufolge den Aktionären empfohlen, das Angebot anzunehmen. Der Risikokapitalgeber Holtzbrinck Networxs, ein Unternehmen der Verlagsgruppe Georg von Holtzbrinck und der Landesbank Baden-Württemberg, hat bereits angekündigt, seine 45-prozentige Beteiligung an Jobline zu verkaufen.

Jobline startete 1997 als eine der ersten Recruitment-Websites im europäischen Internet. Das Unternehmen ist heute mit 23 Niederlassungen in 11 Ländern Europas präsent. Mit über 66,6 Millionen Page-Impressions im 1. Quartal 2001 gehört Jobline neben Monster zu den größten Anbietern im europäischen Markt. Monster ist nach eigenen Angaben mit über 485.000 Stellenangeboten, mehr als 10,1 Millionen Lebensläufen und 28,6 Millionen Visits monatlich das weltweit größte Karriere-Netzwerk im Internet.
Meist gelesen
stats