Modelshow bringt Bewegung in den Handel

Montag, 03. März 2008
-
-

Pünktlich zum Start der neuen Staffel von "Germany's next Topmodel" regt sich nicht nur etwas auf den Laufstegen, auch im Handel ist einiges in Bewegung: MM Merchandising Media, das Licensing-Unternehmen der Pro Sieben Sat.1 Group, Unterföhring, baut die Vermarktung der Show aus. Neben einer Verdoppelung der Lizenznehmer im Vergleich zur vorherigen Staffel hat sich auch das Spektrum erweitert. Neben Marken wie C&A, Sony Ericsson, Gillette und Jade Maybelline branden nun beispielsweise auch das Mineralwasser Bella Fontains oder Salton Deutschland, Hersteller von Hairstylinggeräten, Nürnberg, ihre Produkte mit dem Logo der Casting-Show. Auch konnten Lizenzpartner im Bereich Handelspromotions hinzugewonnen werden.

Sabine Eckhardt, Geschäftsführerin der MM Merchandising Media, sieht den Erfolg als Beleg dafür, dass sich das TV-Format inzwischen zu einer starken Marke entwickelt hat. "Normalerweise lässt das Interesse an einem erfolgreichen Format zwei bis drei Monate nach dem Finale nach", so Eclhardt. Bei "Germany's next Topmodel" sei die Lizenz-Vermarktung zur neuen Staffel nahtlos ineinander übergegangen. "Schon jetzt zum Sendestart stehen wir mit einer großen Bandbreite an Produkten und umfassenden Handelspromotions in den Startlöchern."

Die vorangegangene zweite Staffel erzielte 2007 in der werberelevanten Zielgruppe einen durchschnittlichen Marktanteil von 21,4 Prozent. Knapp 5,88 Millionen Zuschauer verfolgten das Finale. Mit 46,7 Prozent war die Show besonders bei jungen Frauen zwischen 14 und 29 Jahren erfolgreich. mas
Meist gelesen
stats