Mobilfunkanbieter gründen Mobile-Payment-Allianz

Donnerstag, 27. Februar 2003

Mit der Mobile Payment Services Association haben die Mobilfunkunternehmen Orange, Telefonica Moviles, T-Mobile und Vodafone einen neuen Interessensverband gegründet. Ziel der Allianz ist es, eine offene, interoperable und gemeinsam gebrandete Lösung für mobile Payment zu entwickeln, um damit den M-Commerce-Markt anzukurbeln.

Name und Branding der Lösung, die für den weltweiten Einsatz konzipiert ist, sollen in Kürze bekannt gegeben werden. Die vier Gründungsunternehmen sprechen eigenen Angaben zufolge derzeit mit weiteren Anbietern über eine Mitwirkung in dem Verband. Den Angaben zufolge haben bereits Hutchison 3 G, Debitel, die KPN Mobile Gruppe, O2 und Telecomunicações Móveis Nacionais Interesse bekundet.

Die Mobile Payment Services Association hat ihr Headquarter in London und wird von CEO Tim Jones sowie einer Reihe von Mitgliedern der Gründungsunternehmen gleichberechtigt geleitet. Jones war zuvor unter anderem als Chief Executive Retail Banking bei der National Westminster Bank in Grossbritannien tätig. mas
Meist gelesen
stats