Mobile Facts: Vodafone liegt im Agof-Ranking vorn / Spiegel Mobil ist bestes Verlagsportal

Mittwoch, 15. September 2010
Ziel des Gremium ist es, die Zahlen quartalsweise zu veröffentlichen
Ziel des Gremium ist es, die Zahlen quartalsweise zu veröffentlichen

Endlich ist es so weit: Die Arbeitsgemeinschaft Online-Forschung (Agof) hat heute im Rahmen der Dmexco in Köln erstmals die Ergebnisse der lange erwarteten Reichweitenstudie Mobile Facts veröffentlicht. Damit liegen nun valide Zahlen zur Marktrelevanz von mobilen Angeboten vor. HORIZONT.NET präsentiert die Ergebnisse.  Das Ranking der Handy-optimierten Websites zeigt, dass die Mobilfunkunternehmen auf dem Gebiet ihre Stärke ausschöpfen können. Vodafone steht mit knapp 2,7 Millionen Unique Mobile Usern (UMU), wie die neue Währung heißt, mit Abstand an der Spitze. O2 belegt Rang 3 hinter Wetter.com Mobil. Das erfolgreichste Verlagsangebot erreicht den 4. Platz. Spiegel Mobil verbucht 1,2 Millionen UMU, gefolgt von Bild Mobil mit einer Million Usern. Im Ranking der Applikationen hat dagegen die VZ-Gruppe mit den Communities StudiVZ, MeinVZ und SchülerVZ die Nase vorn (eine Million UMU). Die App von Wetter.de belegt den Silberrang, die Anwendung von Stern.de holt Bronze.

Ziel der Agof ist es, diese Reichweitendaten mindestens quartalsweise zu veröffentlichen. Wann die 2. Ausgabe der Mobile Facts herauskommt, wird Anfang Oktober entschieden, wenn der Datensatz der ersten Ausweisung im Planungstool Top bereitsteht.

Die Branche erhofft sich von der Studie einen großen Schub. So wie vor einigen Jahren die Internet Facts den Markt beflügelt hat, soll das mobile Pendant ebenfalls das Geschäft kräftig ankurbeln. „Die Mobile Facts schafft eine größere Planungssicherheit. Das könnte zu einem Wachstum von bis zu 25 Prozent im Mobile-Markt führen", sagte jüngst Dirk Kraus, CEO des Mobile-Spezialisten Yoc, gegenüber HORIZONT. bn

Zum Vergrößern bitte klicken!
Zum Vergrößern bitte klicken!


Zum Vergrößern bitte klicken!
Zum Vergrößern bitte klicken!
Meist gelesen
stats