Mobilcom weiter auf der Suche nach neuem Chef

Montag, 30. Dezember 2002

Der Streit um den künftigen Vorstandsvorsitzenden von Mobilcom könnte schon bald beigelegt sein. Offenbar hat sich der Aufsichtsrat des Telekommunikationsunternehmens bereits auf die Suche nach einem Kandidaten gemacht und favorisert dabei eine externe Lösung. Die "Financial Times" berichtet unter Berufung auf Unternehmenskreise, dass bereits Headhunter beauftragt wurden. So wird der künftige Vorstandsvorsitzende wohl spätestens bei der außerordentlichen Aktionärsversammlung Ende Januar präsentiert.

Allerdings sei der Aufsichtsrat noch gespalten: Verschiedene Mitglieder bevorzugten den im Dezember im Amt bestätigten Thorsten Grenz, der Mobilcom-Gründer Gerhard Schmid abgelöst hatte, nachdem Schmid auf Druck des Großaktionärs France Telecom zurücktreten musste. Andere Aufsichtsratsmitglieder stehen den Berichten zufolge allerdings nicht hinter Grenz und fordern stattdessen eine einen sauberen Schnitt an der Spitze des Unternehmens, so der "Spiegel". Als potenzielle Nachfolger werden der ehemalige Swisscom-Chef Joachim Dreyer und Eckhard Spoerr, derzeit CEO bei der Mobilcom-Tochter Freenet, gehandelt. Allerdings wurde im Vorfeld auch gegen eine mögliche Ernennung von Spoerr bereits Unmut laut.
Meist gelesen
stats