Mobilcom und Tomorrow fordern Telekom im Online-Markt heraus

Donnerstag, 17. Dezember 1998

Vom 23.12.98 an bieten die Internet-Illustrierte "Tomorrow" in Kooperation mit der Telefongesellschaft Mobilcom ein auf private User zugeschnittenes Online-Pauschal-Angebot an. Für 77 Mark erhalten die User einen Internet-Zugang und können Montags bis Freitags zwischen 19.00 und 7.00 Uhr und amWochenende ganztägig unbegrenzt im Internet surfen - inklusive aller Telefonkosten. Mobilcom-Chef Gerhard Schmid erwartet bereits im ersten Monat 100.000 neue Kunden, die sich über seinen Zugang einloggen wollen. Diese Zahl wird sich jedoch schlagartig erhöhen, wenn Ende Januar mit der neuen Tomorrow-Ausgabe eine CD-Rom verteilt wird, die den Zugang noch leichter machen wird, ist Schmidt überzeugt. Grundsätzlich sind die Telefonkosten in Deutschland zu hoch und damit wird die Nutzung des Internets zu teuer, konstatiert "Tomorrow"-Chefredakteur Willy Loderhose. Ziel sei es, das Internetauf ein Preisniveau zu drücken, das mit einem Premiere-Abo vergleichbar ist. Zur CeBit ”99 kündigte Schmid weiter "ein interessantes Paket für Geschäftskunden" an, deren Hauptnutzungszeiten nicht in den Abendstunden liegen.
Meist gelesen
stats