Mobilcom auf Investorensuche

Montag, 04. August 2003

Der Mobilfunkanbieter Mobilcom hat die Suche nach einem neuen Großinvestor eröffnet. "Wir befinden uns in der Anfangsphase", sagt ein Sprecher des im vergangenen Jahr nur knapp der Pleite entgangenen Unternehmens der Nachrichtenagentur Reuters. Zur Disposition stehen dem Bericht zu Folge 70 Prozent der Anteile an Mobilcom. Derzeit ist France Telecom mit 28,5 Prozent an Mobilcom beteiligt, Firmengründer Gerhard Schmid hält gemeinsam mit seiner Ehefrau Sybille Schmid-Sindram rund 42 Prozent an dem Unternehmen.

Bislang hätten vor allem Finanzinvestoren Interesse zu erkennen gegeben. Namen wurden nicht genannt. Innerhalb der kommenden zwei Monate soll auch entschieden werden, ob Mobilcom an der Internet-Tochter Freenet festhalten wird. Dies dürfte auch davon abhängen, ob die EU-Kommission die im vergangenen Jahr gewährten Bürgschaften für Mobilcom als illegal einstuft. Sollte dies der Fall sein, müßte Mobilcom seine Bank-Kredite sofort zurückzahlen. Brancheninsider gehen davon aus, dass dies ohne die Erlöse aus dem Freenet-Verkauf kaum möglich wäre. mas
Meist gelesen
stats