Mitarbeiter als Markenbotschafter: Porsche startet Intranet Carrera Online

Donnerstag, 16. Mai 2013
Screenshot aus dem Porsche-Internet mit Maria Sharapova
Screenshot aus dem Porsche-Internet mit Maria Sharapova

Wer es bei Porsche noch nicht gewusst hat, der weiß es spätestens ab heute: Maria Sharapova ist seit April die neue Markenbotschafterin des Stuttgarter Sportwagenherstellers. Die Tennisspielerin ist in den kommenden drei Jahren das Gesicht einer globalen Kommunikationskampagne. Sie ist aber auch Teil des neuen Intranet Carrera Online, das die VW-Tochter seit heute live geschaltet hat. Die Plattform soll zum einen als Informations- und Austauschplattform dienen. Zum anderen soll sie die Grundlage dafür legen, dass sich die Mitarbeiter als Botschafter der Marke Porsche verstehen. "Die interne Kommunikation eines Unternehmens muss heute nicht nur informieren, sie muss die Sprachfähigkeit jedes einzelnen Mitarbeiters im Sinne des Unternehmens gewährleisten. Das neue Intranet von Porsche schafft optimale Voraussetzungen, alle Mitarbeiter am Markenverständnis von Porsche teilhaben zu lassen und sie in die Entwicklung der Marke einzubeziehen", erklärt Stefan Schraps, Vorstand von Faktor 3. Die Kommunikationsagentur hat gemeinsam mit der Prozess- und IT-Beratung Mieschke Hofmann und Partner (MHP) sowie der Porsche-IT das Intranet konzipiert und umgesetzt.

Auf Kundenseite verantwortete das Projekt Josef Arweck, Leiter Interne Kommunikation bei Porsche. Um die Kommunikation möglichst einfach zu halten, basiert Carrera Online technisch auf der Social Business-Plattform Jive und integriert Funktionen sozialer Netzwerke, etwa diverse Unternehmens-Apps. Künftig soll das Intranet zu einem Social Enterprise Network werden, das die Vernetzung der Mitarbeiter untereinander fördert, Bloggen ermöglicht sowie das Teilen von Ideen, Meinungen und Dokumenten. "Unser neues Intranet firmiert als ,Carrera Online' und vervollständigt unser Medienset. Alle Inhalte und Themen der internen Kommunikation spielen wir jetzt crossmedial aus", sagt Arweck.

Bereits in den neunziger Jahren hatte der Sportwagenbauer sein Mitarbeiterfernsehen Carrera TV gestartet. Unter der Marke Carrera erscheint außerdem unter anderem die monatlich erscheinende Mitarbeiterzeitung. mir
Meist gelesen
stats