Mit reichlich Bewegtbild: ZDF launcht "Heute"-App für iOS und Android

Donnerstag, 28. Februar 2013
So sieht die Android-Version der "Heute"-App aus (Bild: ZDF/Michaela Waldow)
So sieht die Android-Version der "Heute"-App aus (Bild: ZDF/Michaela Waldow)


Das ZDF bringt eine "Heute"-App für iOS und Android auf den Markt. Die Anwendung soll Kurznachrichten und Videos aus den TV- und Onlinebeiträgen der Nachrichtensendungen "Heute" und "Heute-Journal" bündeln - wobei ein starker Akzent auf Bewegtbild liegt. Dem Bundesverband Deutscher Zeitungsverleger (BDZV) ist das Angebot dennoch zu textlastig. Auf der Startseite begegnen dem User die jüngste Kurzmeldung, der Aufmacher und das aktuellste Sendungsvideo aus der "Heute"-Sendung und vom Heute-Journal", einen Fingerwisch entfernt finden sich eine Kurzmeldungs-Seite samt Videos. Hinzu kommt eine täglich wechselnde Übersicht mit weiteren on-demand verfügbaren Informationssendungen und den ständig verfügbaren Live-Streams des ZDF-Hauptprogramms und des Digitalkanals ZDFinfo. Die Beiträge und Top-Themen sind ebenfalls mit vielen Videos versehen. Darüber hinaus bietet die Anwendung einen ausführlichen Blick auf das Wetter sowie Push-Dienste für Eilmeldungen und Hinweise.

Zu den Schmankerln der App zählt ein bestimmtes Bewegtbildformat: "Heute-Journal Plus" soll dem User Zusatzinformationen zu den Sendungsthemen direkt auf dem laufenden Video nutzbar machen. Es sei damit "das erste Multimedia-Nachrichtenformat, das mit Erscheinen der App sowohl für PC, HbbTV-Geräten und Smartphones – und damit über Plattformgrenzen hinweg – verfügbar ist", wie das ZDF mitteilt.

Die App ist ab sofort im App-Store und bei Google Play verfügbar. Die Markteinführung soll in zwei Stufen erfolgen: Zunächst erscheint die Variante für Smartphones, ehe ein paar Wochen später eine Tablet-Version folgt. Die Funktionen dieser Version sollen unter anderem Kurznachrichten, Video on Demand und Livestream, Airplay-Funktion für Videos und "Heute-Journal Plus" umfassen.

Offenbar hat man bei der Entwicklung der App (verantwortliche Agentur: Cellular, Hamburg) darauf geachtet, möglichst viel Video-Content unterzubringen. Die ARD hatte sich mit ihrer "Tagesschau"-App den Zorn von Verlegern zugezogen, die in der Anwendung einen zu großen Schwerpunkt auf Texten sahen.

Geholfen hat es wenig: Der Bundesverband Deutscher Zeitungsverleger (BDZV) teilte umgehend mit, die App sei zu textlastig. "Nichts Neues vom öffentlich-rechtlichen Rundfunk: Die heute-App des ZDF baut auf lange Texte", so BDZV-Hauptgeschäftsführer Dietmar Wolff. Damit stehe die App in direktem Widerspruch zu der Forderung des Rundfunkstaatsvertrags, der den inhaltlichen Schwerpunkt in fernsehähnlichen und nicht in presseähnlichen Angeboten sehe. ire
Meist gelesen
stats