Mit Premiere schreibt Canal plus schwarze Zahlen

Dienstag, 17. März 1998
Themenseiten zu diesem Artikel:

Konkurrenzkampf


Dies ergab die Bilanz, die der französische Pay-TV-Sender Canal plus präsentiert hat. Konkret erzielte Canal plus 1997 einen Gewinn von 457 Millionen Mark. 1996 waren es noch 221 Millionen Mark. Bedacht werden muß dabei allerdings, daß dieser Gewinn vor allem auf den Erlösen aus dem Verkauf der Anteile am deutschen Pay-TV-Sender Premiere basiert. Ohne dieses Geld rutscht Canal plus in dieroten Zahlen und verbucht ein Minus von 182 Millionen Mark. Canal plus erwirtschaftete 1997 zwar einen Umsatz von 4,1 Milliarden Mark, ein Plus 16,9 Prozent gegenüber 1996. Es ist aber auch das erste Mal, daß das defizitäre Unternehmen Nethold, das Canal plus im April 1997 absorbiert hatte, in den Konten konsolidiert wurde. Nach dem ersten Halbjahr 1997 waren die Verluste auf 149 Millionen Mark geschätzt worden. Der Konkurrenzkampf auf dem digitalen TV-Markt, an dem Canal plus über eine 70prozentige Beteiligung an CanalSatellite partizipiert, haben die Verluste nochmals um 33 Millionen Mark vergrößert.
Meist gelesen
stats