Miriam Lahage übernimmt Fashion-Leitung bei Ebay

Freitag, 21. Januar 2011
Fashion-Expertin Miriam Lahage
Fashion-Expertin Miriam Lahage

Ebay hat Miriam Lahage zum General Manager of Fashion in Europa berufen. Die Modehandels-Expertin übernimmt nach ihrer bisherigen Führungsposition bei Ebay in Nordamerika ab sofort die Verantwortung für den weiteren Ausbau des europäischen Modegeschäfts. Lahage verfügt über mehr als zwei Jahrzehnte Erfahrung im Einzelhandel und E-Commerce. Sie wechselte im August 2010 zu Ebay, wo sie für den US-Markt zunächst die Weiterentwicklung der milliardenstarken Fashion-Kategorie geleitet hat. Während ihrer 20-jährigen Berufserfahrung bei verschiedenen Unternehmen der TJX-Gruppe, dem weltweiten Discount-Hersteller von Mode und Heimtextilien, stieg sie von der Filialleiterin zur Führungskraft im Merchandise- und General Management auf.

Im Jahr 2007 verantwortete sie erfolgreich den Start von Koodos, der ersten Online-Rabatt Boutique für Designer-Marken und begleitete in Großbritannien deren erfolgreichen Verkauf an die E-Trader-Gruppe. Vor ihrem Wechsel zur Auktionsplattform arbeitete Miriam Lahage als Beraterin bei Net-A-Porter, wo sie die Weiterentwicklung des Outlet-Geschäfts vorangetrieben hat.

Insbesondere der Bereich Mode ist im vierten Quartal 2010 stärker gewachsen als der gesamte E-Commerce Markt. Mit mehr als 8,5 Millionen Nutzern pro Monat allein in der Kategorie "Kleidung, Schuhe und Accessoires" zählt diese zu den beliebtesten Kategorien in Deutschland. Im Zuge der Neuausrichtung des Online-Marktplatzes und der Umgestaltung einzelner Kernkategorien zu individuellen Einkaufswelten hat Ebay in 2010 das Fashion-Outlet eingeführt.

Dort werden Kleidung, Schuhe und Accessoires direkt von Markenherstellern und Händlern mit einem Preisvorteil von bis zu 75 Prozent in den Markenshops angeboten. Darunter befinden sich namhafte Marken wie Eastpak, Triumph, Speedo, Görtz und Frontlineshop. Auch die in der vergangenen Woche erfolgreich abgeschlossene Übernahme des Online-Shopping-Clubs Brands4friends stärkt die Position im Modemarkt weiter. ork
Meist gelesen
stats