Mindshare-Boss Dominic Proctor rückt an die Spitze der Group M

Mittwoch, 01. Februar 2012
Dominic Proctor ist jetzt Chef der größten Mediaagentur-Gruppe der Welt
Dominic Proctor ist jetzt Chef der größten Mediaagentur-Gruppe der Welt

Dominic Proctor ist der neue Boss der weltgrößten Mediaagentur-Gruppe Group M. Er übernimmt fortan die neu geschaffene Position des Präsidenten bei der WPP-Tochter. Bis dato war Proctor der globale CEO des Medianetworks Mindshare, das er 1997 als "Agentur für Media-Investment-Management" unter der Bezeichnung "New Mindshare" positionierte. Proctors Berufung zur Group M, unter deren Dach der Mutterkonzern WPP seine vier Medianetzwerke Maxus, MEC, Mediacom und Mindshare organisiert, erfolgt im Zuge einer Restrukturierung des internationalen Management-Teams. Der bisherige weltweite CEO von Group M Irwin Gotlieb wurde zum Chairman der Agenturgruppe ernannt, an den Proctor in Zukunft berichten wird. Dessen Chefsessel bei Mindshare übernimmt wiederum Nick Emery, der bislang in London der Chief Strategic Officer des Networks war. "Aufgrund unserer Wachstumsraten und der Komplexität unseres Geschäfts müssen wir uns permanent weiterentwickeln", erklärt Gotlieb. Seinen Angaben zufolge wird er sein Hauptaugenmerk darauf richten, dass Daten und Technologien zum Wohle der Kunden und Anteilseigener des Unternehmens eingesetzt werden.

"Wir müssen uns so positionieren, dass wir die großen Möglichkeiten, die sich am Horizont abzeichnen, ergreifen können", fügt Gotlieb hinzu. Und davon werden sich dem Weltmarktführer, der im vergangenen Jahr mit Xaxis ein internationales Unternehmen für Targeting lanciert hat, sicher auch in Zukunft einige bieten.

Im Jahr 2010 erzielten laut Recma-Report allein die vier Medianetzwerke der Group M ein konsolidiertes Billingvolumen in Höhe von 82,2 Milliarden Dollar. Der Abstand zu den nachfolgenden Plätzen ist erheblich. Die zweitgrößte Mediaagentur-Gruppe Vivaki von Publicis betreute 2010 Billings in Höhe von 59,4 Milliarden Dollar. Auf dem dritten Rang folgt die Omnicom Media Group (OMD und PHD) mit einem weltweiten Billingvolumen in Höhe von 38,4 Milliarden Dollar. ejej
Meist gelesen
stats