Milliardengeschäft: Markt für Mobile Apps explodiert

Dienstag, 14. Dezember 2010
Apple dominiert den Markt für mobile Apps
Apple dominiert den Markt für mobile Apps

Der weltweite Smartphone-Boom lässt den Markt für mobile Applikationen förmlich explodieren. Dank der weiter wachsenden Nachfrage nach Kassenschlagern wie dem iPhone von Apple und inzwischen auch einigen Geräten mit dem Android-Betriebssystem von Google werden die Umsätze mit mobilen Applikationen in den kommenden Jahren jeweils um rund 60 Prozent zulegen. Das geht aus einer aktuellen Studie des Marktforschers IDC hervor. Den Gesamtumsatz, der in den kommenden vier Jahren mit den mobilen Anwendungen eingefahren wird, schätzt IDC auf 26 Milliarden Euro. Neben dem Umsatz soll sich auch die Zahl der Downloads massiv erhöhen. Während die inzwischen rund 300.000 verfügbaren Apps im Jahr 2010 weltweit 10,9 Milliarden Mal heruntergeladen wurden, sagt IDC für das Jahr 2014 eine Steigerung um das Siebenfache, nämlich auf 76,9 Milliarden Downloads, voraus.

"Entwickler von mobilen Apps werden für jede denkbare Interaktion in der realen und der digitalen Welt Lösungen anbieten", glaubt Scott Ellison, Vice President für die Bereiche Mobile and Wireless bei IDC. Diese Ausdehnung der Mobile Apps in nahezu alle Lebensbereiche werde das kommende Jahrzehnt maßgeblich prägen und sei eine "riesige Chance für alle Wirtschaftszweige". mas
Meist gelesen
stats