Milliardendeal: Telekom will Scout24 offenbar an Springer verkaufen

Montag, 28. Januar 2013
Die Münchner Scout24-Gruppe deckt die gesamte Wertschöpfungskette im Rubrikengeschäft ab
Die Münchner Scout24-Gruppe deckt die gesamte Wertschöpfungskette im Rubrikengeschäft ab

Mit Portalen wie Immonet, Stepstone und Autohaus24 gehört der Springer-Konzern bereits zu den Big Playern im Online-Rubrikengeschäft. Jetzt könnte noch ein ganz dicker Brocken dazukommen. Medienberichten zufolge will Springer die Scout24-Gruppe von der Deutschen Telekom übernehmen. Wie der "Focus" berichtet, verhandelt die Telekom mit dem Berliner Medienriesen über eine Übernahme der Scout24-Gruppe. Als Verkaufspreis werden etwa 1,7 bis 1,8 Milliarden Euro genannt. Die Münchner Scout24-Gruppe deckt mit ihren Portalen Immobilienscout24, Autoscout24, Friendscout24, Financescout24, Jobscout24 und Travelscout24 die gesamte Wertschöpfungskette im Rubrikengeschäft ab. Die Angebote des Unternehmens, das in 22 Ländern aktiv ist, erzielen laut Unternehmensangaben eine Reichweite von 13 Millionen Unique Usern im Monat. Springer, der gegenüber HORIZONT.NET die "Gerüchte nicht kommentieren" will, würde mit der Übernahme seine Position im Markt für Online-Anzeigen deutlich stärken.

Der Konzern hatte bereits in den vergangenen Jahren massiv in das Rubrikengeschäft investiert. So hat Springer etwa das französische Immobilienportal SeLoger, die britische Jobbörse Totaljobs und das belgische Immobilienportal Immoweb.be übernommen und unter dem Dach von Axel Springer Digital Classifieds gebündelt. Das 1,25 Milliarden Euro schwere Unternehmen hatte das Verlagshaus vor einem Jahr gemeinsam mit dem Wachstumsinvestor General Atlantic LLC gegründet. Dieser ist mit 30 Prozent an dem Unternehmen beteiligt.

In trockenen Tüchern ist der Deal offenbar noch nicht. Dem "Focus"-Bericht zufolge ist auch eine Private Equity Gesellschaft an der Scout24-Gruppe interessiert. Allerdings sei noch offen, ob einer der beiden Bieter den von der Telekom aufgerufenen Preis zahlen wolle. Sollte der Deal platzen, strebe die Telekom einen Börsengang für Scout24 an. mas
Meist gelesen
stats