Milchstraße und Gruner + Jahr legen Uneinigkeiten bei

Montag, 15. Dezember 1997

Die Verlagsgruppe Milchstraße und Gruner + Jahr haben sich über die Basis der Milchstraße-Image-Studie geeinigt. Künftig wird die Milchstraße beim Vergleich von Zeitschriften die jeweiligen Leserschaften zugrunde legen. Die G+J-Tochter Magazin-Verlag am Fleetrand hatte in ihrer Broschüre "Fameous Pitfalls in Media-Planung" die verwendete Basisgröße "Kenner von Zeitschriften" kritisiert. MVG will die Broschüre nun nicht mehr verbreiten.
Meist gelesen
stats