Milchstrasse entlässt Redakteure

Donnerstag, 11. Dezember 2008
Bei "TV Spielfilm" müssen Redakteure gehen
Bei "TV Spielfilm" müssen Redakteure gehen

Auch Hubert Burda Media entschließt sich zu redaktionellen Einschnitten. Wie der Betriebsrat der zum Unternehmen gehörenden Verlagsgruppe Milchstrasse mitteilt, werden bei der Programmzeitschrift "TV Spielfilm" noch vor Weihnachten 25 Redakteure der Programm-Service-Redaktion (PSR) gekündigt, laut Verlag sind 24 Stellen betroffen. Ihre Arbeit wird ab Frühjahr 2009 der Nürnberger Dienstleister TVi übernehmen, der zum Bertelsmann-Konzern gehört. Damit sei die bereits Anfang September angekündigte Umstrukturierung im TV Spielfilm Verlag nun innerhalb der Verlagsgruppe Milchstrasse abgeschlossen, teilt Burda mit. Die Redaktionsservice-Gesellschaft P-Eleven, die die Schluss- und Bildredaktion sowie das Data- und Quality-Management der Marken "TV Spielfilm", "TV Today", "Cinema", "TV Schlau" und "Fit for Fun" bündelt, wird damit unter der Geschäftsführung von Gunnar Scheuer insgesamt 22 Mitarbeiter umfassen. Die Arbeit der 2005 gegründeten Programm-Service- Redaktion (PSR) werde hierfür - wie ebenfalls im September angekündigt - bei P-Eleven integriert.

Die Produktion des Programm-Listings übernimmt ab März 2009 die Firma "TV Information Services" (TVi) in Nürnberg. Die Hamburger Programmzeitschriften-Redaktion wird laut Verlag auch künftig alle weiteren redaktionellen Aufgaben wie die Bewertung und Navigation durch das TV-Angebot wahrnehmen. Laut Betriebsrat arbeiten die von TVi übernommen Mitarbeiter "zu erheblich schlechteren Konditionen".

TV Spielfilm" gehört zu den führenden Programmzeitschriften und verkaufte im 3. Quartal 1.409.138 Exemplare. Das entspricht einem Minus von 5,7 Prozent gegenüber dem Vorjahresquartal. se
Meist gelesen
stats