Microsoft vereinigt ihre Websites unter MSN-Dachmarke

Dienstag, 21. Juli 1998

Der Software-Gigant Microsoft will mit einer auf 100 Millionen Dollar geschätzten Marketing-Initiative seine zahlreichen Internet-Angebote unter der Dachmarke Microsoft Network (MSN) bündeln. So wurde in einem ersten Schritt Internet Start, das Microsoft als Portal Site im Web etablieren will, gründlich überarbeitet und in MSN Internet Start umbenannt. Die Standard-Homepage für Nutzer des Internet-Explorers wurde dabei unter anderem um zusätzliche Inhalte-Channels erweitert. Ziel sei es, MSN Internet Start zu der Website mit dem größten Nutzwert im Netz auszubauen. Zudem sollen die Microsoft-Websites wie etwa der Reisedienst Expedia oder CarPoint um das Kürzel MSN in der Internet-Adresse erweitert werden. Der gesamte Microsoft-Traffic wird damit unter der Site MSN.com zusammengefaßt. Microsoft-Chef Bill Gates schlägt mit dieser Offensive den gleichen Weg ein wie etwa Netscape, Yahoo oder PointCast, die mit Portal Sites eine Einstiegsplattform ins Netz schaffen und so künftiggroße User-Gruppen an sich binden wollen.
Infolinks:
Microsoft, MSN, MSN Internet Start, Expedia, CarPoint
Meist gelesen
stats