Microsoft trommelt weltweit für Windows Server 2003

Donnerstag, 24. April 2003

Microsoft startet am heutigen Donnerstag eine weltweite Werbeoffensive für die Server-Technologie Windows Server 2003. Insgesamt will sich der Konzern die Kampagne, die in allen Erdteilen läuft, rund 200 Millionen Dollar kosten lassen. Die Hälfte davon wird in den USA ausgegeben. Im Mittelpunkt stehen zwei TV-Spots, die zur Primetime ausgestrahlt werden (Agentur: McCann-Erickson Worldwide, San Francisco). Angesprochen werden IT-Verantwortliche, die angesichts des Kostendrucks dieselben Resultate mit weniger Aufwand erzielen müssen. Auf die beiden Fernsehspots sollen zwei weitere folgen, gleichzeitig wird Online- und Outdoor-Werbung eingesetzt. Die gesamte Offensive läuft unter dem Oberbegriff "Software for the Agile Business", der bereits seit drei Jahren als Leitmotiv eingesetzt wird.

In Deutschland investiert Microsoft vergleichsweise wenig: Lediglich einen sechsstelligen Betrag lassen die Redmonder springen, um ebenfalls ab dieser Woche Anzeigen in IT-Fachtiteln sowie Online-Banner zu platzieren. Die Kampagne ist auf sechs Wochen konzipiert. Als betreuende Agentur sowohl für Print als auch für das Internet tritt McCann-Erickson, Frankfurt, auf. Die Mediaplanung liegt bei Universal McCann. kj

Meist gelesen
stats