Microsoft nimmt Facebook ins Visier

Freitag, 09. Mai 2008
Facebook-Gründer Mark Zuckerberg hat sich bislang nicht zu den Übernahmegerüchten geäußert
Facebook-Gründer Mark Zuckerberg hat sich bislang nicht zu den Übernahmegerüchten geäußert
Themenseiten zu diesem Artikel:

Microsoft Facebook Yahoo! Inc. WSJ Übernahme


Nach der kürzlich gescheiterten Übernahme von Yahoo verändert Microsoft nun seine Web-Strategie. Wie das "Wall Street Journal" meldet, will der US-Softwarekonzern offenbar die Online-Gemeinde Facebook kaufen. Bislang haben sich aber weder Microsoft noch Facebook dazu geäußert. Microsoft besitzt bereits einen Anteil von 1,6 Prozent an Facebook. Zudem vermarktet der Softwareriese die Werbung auf den Sites des Social-Portals.

Branchenanalysten gehen jedoch davon aus, dass Microsoft letztendlich doch seinen Webkonkurrenten Yahoo schluckt. Aufgrund der bereits vorhandenen Werbekooperation zwischen Facebook und Microsoft könne Letzterer keinen großen Nutzen mehr aus dem Kauf ziehen. Yahoo hat bereits die Bereitschaft zu neuen Verhandlungsgesprächen signalisiert. jm
Meist gelesen
stats