Microsoft gliedert Online-Bereich neu

Donnerstag, 24. Juli 2008
Kevin Johnson verlässt Microsoft
Kevin Johnson verlässt Microsoft

Microsoft restrukturiert seine glücklose Onlinesparte. Der Konzernbereich soll in zwei Bereiche geteilt werden: "Platforms & Services Division (PSD)" wird künftig in "Windows/Windows Live" und "Online Services" unterteilt. Damit einher geht auch ein personeller Wechsel: Kevin Johnson, bisheriger PSD-Chef, verlässt Microsoft und wechselt zu Juniper Networks. Er gilt als einer der Treiber im vorerst auf Eis gelegten Versuch, den Konkurrenten Yahoo zu übernehmen. Mit dem strukturellen Umbau will Microsolft die Online-Dienste wieder unabhängig vom Windows (und Windows Live)-Geschäft führen. Die Bereiche waren erst vor drei Jahren gebündelt worden. "Die neue Struktur wird uns mehr Agilität und Konzentration auf zwei sehr wettbewerbsintensive Bereiche verschaffen", sagte Microsoft-Chef Steve Ballmer gegenüber der dpa. se
Meist gelesen
stats