Microsoft erhöht Druck auf Yahoo

Mittwoch, 20. Februar 2008
-
-

Microsoft versucht bei der geplanten Übernahme von Yahoo eine neue Taktik. Wie die "New York Times" berichtet, will der Softwareriese bei der anstehenden Wahl des Verwaltungsrates eigene Kandidaten ins Rennen schicken. Alle Mitglieder des Führungsgremiums stehen im Sommer zur Wahl, die Frist zur Nominierung von Kandidaten läuft am 13. März aus. Über den Verwaltungsrat könnte Microsoft die Entscheidungen von Yahoo direkt beeinflussen. Microsoft lehnte eine Stellungnahme zu den Plänen ab. Yahoo hatte das Übernahmeangebot von Microsoft in Höhe von 45 Milliarden US-Dollar (30 Milliarden Euro) als zu niedrig abgelehnt. dh

Meist gelesen
stats