Microsoft bringt seine Real-Time-Bidding-Plattform nach Deutschland

Dienstag, 21. Juni 2011
Microsoft Advertising will RTB auch in Europa etablieren
Microsoft Advertising will RTB auch in Europa etablieren

Noch ist das Thema Real Time Bidding (RTB) hierzulande in der Nische angesiedelt, aber mit dem Markteinstieg von Microsofts RTB-Plattform Advertising Exchange könnte sich das bald ändern. Heute startet das Angebot in Großbritannien und den Niederlanden, für die kommenden Monate ist dann die Expansion nach Deutschland, Frankreich und Kanada geplant. In den USA ist die Plattform im April gestartet. Auf ihr können Werbekunden oder Publisher Werbeplätze in Echtzeit handeln, der Prozess erfolgt automatisiert über die Microsoft-Tochter. Laut Unternehmensangaben ist das Netzwerk seit der Gründung "rapide gewachsen und hat gute Ergebnisse für Werbungtreibende und Verleger gezeigt".

In den USA wurden 2010 bereits 353 Millionen US-Dollar für RTB ausgegeben, wie eine Studie von Admeld und Forrester Research zeigt, für 2011 wird eine Verdopplung der Spendings prognostiziert. In Deutschland hingegen ist das Echtzeit-Bieten um Display-Anzeigen jedoch bislang kaum etabliert, auch wenn Unternehmen wie App Nxus, Admeld oder Invite Media immer stärker auf den europäischen Markt drängen. sw
Meist gelesen
stats