Microsoft begleitet den Europastart der Xbox Live mit einer Kampagne

Freitag, 14. März 2003

Microsoft hat auf der Computermesse CeBIT seinen Onlinespieledienst Xbox Live vorgestellt. Ab sofort verkaufen Händler in Deutschland das Xbox-Live-Starter-Kit zum Einführungspreis von 59,99 Euro. Anwender die eine Xbox, einen Breitbandzugang und ein Xbox-Live-Starter-Kit besitzen, können sich jetzt über Xbox Live online treffen, zusammen spielen und sich dazu während der Spiel-Sessions unterhalten. Der Computerriese erwartet recht schnell neue Kundschaft: An den Pre-Tests für die Xbox Live haben nämlich nicht nur männliche Teenager teilgenommen, heißt es. Anders als Nintendo agiert Microsoft selbst als Abo-Anbieter.

Auf einen breiten Erfolg von Xbox Live hofft vor allem die Deutsche Telekom, die als Vertriebspartner agiert - sie hat schließlich ein massives Interesse am Erfolg von Xbox-Live, da Online-Konsolen nur über die breitbandigen DSL-Anschlüsse nutzbar sind. "Im Rahmen der Kooperation werden Bundles mit Xbox-Hardware und DSL-Veträgen angeboten", so Martin Bachmeyer, Marketing-Manager Xbox: "Dies geschieht sowohl über unsere traditionellen Absatzkanäle als auch über die T-Punkt-Stores."

Beim Marketing wird ebenfalls Hand in Hand gearbeitet: Die europaweite Printkampagne, die Ende März startet (Agentur: Bartle Bogle Hegarty, London), wird nicht einfach nur für Deutschland adaptiert - sie läuft vielmehr komplett in der Telekom-Optik (Anpassung: McCann-Erickson, Frankfurt). Zwar werden die Motive vor allem in Fachtiteln geschaltet, doch über eine Kooperation mit "Bild am Sonntag" sowie Radiowerbung will man auch neue Kunden locken. kj
Meist gelesen
stats