Microsoft: Steve Ballmer löst Bill Gates ab

Freitag, 14. Januar 2000

Überraschend erklärte Bill Gates gestern nach Börsenschluss seinen Rücktritt als Vorstandsvorsitzender von Microsoft. Gates will sich künftig ganz auf die Entwicklung von Software-Produkten und die strategische Ausrichtung der Firma konzentrieren: "Ich kehre zu dem zurück, was ich am liebsten mache, und konzentriere mich künftig ganz auf die Entwicklung von Zukuntstechnologien." Gates war Chef des Unternehmens, seitdem er die Softwarefirma vor 25 Jahren gegründet hatte. Sein Nachfolger wird der bisherige Präsident Steve Ballmer. Als neuer Chief Executive Officer (CEO) von Microsoft wird er in Zukunft das Tagesgeschäft leiten. Bill Gates bleibt Aufsichtsratsvorsitzender des Unternehmens und übernimmt darüber hinaus die Rolle des Chief Software Architect. Spekulationen, die Wahl des Zeitpunktes von Gates Rücktritt stünde in Zusammenhang mit der drohenden Zerschlagung des Softwarekonzerns, wurden zurückgewiesen. In einem Fernsehinterview betonte Gates, die Umbildung der Konzernspitze habe nichts mit der anhängigen Kartellklage zu tun: "Worum es hier geht, ist die Bildung einer neuen Management-Struktur, die uns erlaubt, Windows von Grund auf umzugestalten." Kern dieser Strategie sind einer Pressemitteilung zufolge die Pläne von Microsoft, eine Internet-basierte Plattform für die Next Generation Windows Services (NGWS) zu entwickeln.
Meist gelesen
stats