Michael Stumpf wird neuer Programmgeschäftsführer des Kika

Dienstag, 25. Juni 2013
Michael Stumpf (Foto: ZDF/Rico Rossival)
Michael Stumpf (Foto: ZDF/Rico Rossival)
Themenseiten zu diesem Artikel:

Michael Stumpf ZDF ARD MDR Kinderkanal Mainz Personalvorschlag


ARD und ZDF haben einen neuen Chef für den Kinderkanal gefunden. Anfang August wird Michael Stumpf neuer Programmgeschäftsführer des Senders, der in den vergangenen Jahren von zahlreichen Skandalen erschüttert wurde. Die Intendanten der ARD bestätigten bei ihrer Sitzung im Mainz den gemeinsamen Personalvorschlag des ZDF und des MDR, der den Kindersender innerhalb der ARD verantwortet. Der 39-Jährige leitet derzeit das Online-Team der Hauptredaktion Kinder und Jugend beim ZDF, für die er bereits seit seinem Studium tätig ist. "Michael Stumpf bringt eine erfolgreiche Hand für Kinderangebote und hervorragende Fähigkeiten und strategische Erfahrungen aus crossmedialen Projekten mit", erklärt MDR-Intendantin Karola Wille.

"Als Leiter des Online-Teams der Hauptredaktion Kinder und Jugend des ZDF hatte Michael Stumpf bereits zahlreiche Berührungspunkte zum Kika. Gepaart mit seiner internationalen Erfahrung und seiner Online-Expertise hat er die Fähigkeit, die Position des Kika als erfolgreiches öffentlich-rechtliches Angebot zu stärken", ergänzt ZDF-Intendant Thomas Bellut.

Die Personalie steht noch unter dem Vorbehalt der Zustimmung des MDR-Verwaltungsrats. Diese dürfte aber nur noch reine Formsache sein. Mit der Berufung des neuen Geschäftsführers will der Kika endlich einen Schlussstrich unter die Skandale der jüngeren Vergangenheit ziehen. Der ehemalige Geschäftsführer Steffen Kottkamp war im März beurlaubt worden, nachdem die Staatsanwaltschaft Erfurt ein Ermittlungsverfahren gegen ihn eingeleitet hatte. Seitdem hatte Tobias Hauke den Sender kommissarisch geleitet. dh
Meist gelesen
stats