Michael Dunke übernimmt Ruder bei Universal McCann

Dienstag, 07. September 2004

Wie seit längerem vermutet übernimmt Michael Dunke nun mit sofortiger Wirkung die Position des CEO bei der Frankfurter Mediaagentur Universal McCann. Der 39-jährige folgt auf Werner Reineke, der im November bei der Interpublic-Agentur ausscheiden wird. Vor seinem Wechsel in die Frankfurter Agenturzentrale leitete Dunke mehrere Jahre die Dependance von Universal McCann in Düsseldorf, wo unter anderem Kunden wie L'Oréal, Seiko oder Akzo Nobel betreut werden.

Zu Dunkes Stellvertreter wurde Managing Director Ulrich Schulze-Eckel, 49, ernannt. Damit ordnet Helmut Sendlmeier die Führung der Mediaagentur erwartungsgemäß. Der Chairman und CEO der McCann Worldgroup Deutschland hatte seit der Bekanntgabe von Reinekes Ausscheiden die Media-agentur als Interim-CEO geleitet. ejej
Meist gelesen
stats