Michael Amsinck und Adrian Fikentscher übernehmen Geschäftsführung von Sporta

Mittwoch, 04. November 2009
Michael Amsinck (l.) und Adrian Fikentscher
Michael Amsinck (l.) und Adrian Fikentscher

Die Sportrechteagentur Sporta von ARD und ZDF hat wieder eine eigene Geschäftsführung. Michael Amsinck und Adrian Fikentscher verantworten künftig den Sportrechteeinkauf der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten. Michael Amsinck, 54, der den Sportrechteeinkauf des ZDF verantwortet, war bereits von 1996 bis 2003 Geschäftsführer der Sporta. Der Jurist Adrian Fikentscher, 42, kam von der Europäischen Rundfunkunion EBU zum Bayerischen Rundfunk, wo er unter anderem für Sportrechtefragen der ARD zuständig ist. Die beiden Geschäftsführer werden neben ihrer
neuen Tätigkeit auch weiterhin ihre Funktionen bei ARD und ZDF wahrnehmen.

Die neuen Geschäftsführer folgen auf Maike Bremer und Jörg Augustin. Diese hatten die Geschäftsführung kommissarisch übernommen, nachdem die vorherige Sporta-Geschäftsführerin Dagmar Brandenstein die Agentur verlassen hatte, um zum Kirch-Unternehmen KF 15 zu wechseln. dh
Meist gelesen
stats