Metro: Chef-Kommunikator Michael Inacker geht von Bord

Freitag, 16. Dezember 2011
Michael Inacker
Michael Inacker

Michael Inacker verlässt die Metro Group. Laut Unternehmensangaben hat der Kommunikations- und Politikchef den Vorstand des Düsseldorfer Konzerns um Auflösung seines Vertrags zum Jahresende gebeten. Das Vertragsverhältnis werde entsprechend Ende Dezember "im beiderseitigen Einvernehmen beendet", teilt Metro mit. Inacker, der den Bereich Konzernkommunikation, Politik und Nachhaltigkeit seit Anfang 2009 leitet, will sich beruflich neu orientieren. Den Ausschlag gegeben hat offenbar auch die monatelange, teilweise heftig geführte öffentlichen Diskussion um die Führungsspitze der Metro, bei der Inacker als Kommunikationschef "auch persönlich sehr exponiert" gewesen sei. "Ich halte es für wichtig, dass der neue Vorstandsvorsitzende, Olaf Koch, einen Neubeginn gestalten kann, der unbelastet ist von den Debatten der jüngsten Zeit", begründet Inacker seine Entscheidung.

Wer den Bereich Konzernkommunikation, Politik und Nachhaltigkeit in Zukunft leiten wird, ist noch unklar. Bis zur Klärung der Nachfolge wird Peter Wübben die Konzernkommunikation der Metro Group verantworten. mas
Meist gelesen
stats