Merkel 2.0: Bundeskanzlerin startet Bürgerdialog per Google Hangout

Mittwoch, 03. April 2013
-
-


Die Bundesregeirung startet in den Wahlkampf 2.0: Am 19. April ab 17 Uhr wird Kanzlerin Angela Merkel mit sechs Bürgerinnen und Bürgern über das Thema Integration diskutieren - per Google Hangout. Das "Handelsblatt" hatte kürzlich bereits das neue Online-Format angekündigt, kurze Zeit später bestätigte Regierungssprecher Steffen Seibert auf Twitter die Meldung auf Nachfrage eines Nutzers. Das das neue Online-Format etwas mit Wahlkampf zu tun habe, wies Seibert damals allerdings zurück: "Wir wollen doch Politiker, die mit Bürgern sprechen + von ihnen lernen. Dann darf man aber nicht gleich Wahlkampf schreien", twitterte Regierungssprecher. Die Kanzlerin habe vielmehr auch 2012 auf Dialogveranstaltungen mit Bürgern gesetzt, als keine Bundestagswahl anstand.

An diese Erfahrung wolle Merkel nun anknüpfen, wie es in einer Pressemitteilung heißt. Auf einer Unterseite der zentralen Homepage Bundesregierung.de können interessierte Bundesbürger ihre Fragen einreichen. Diese Möglichkeit besteht ab sofort bis zum 15. April um 18 Uhr. Einige der Fragen würden von einem Moderator in das Gespräch eingebracht. Noch unklar ist, nach welchen Kriterien die sechs Diskussionteilnehmer ausgesucht werden.

Die Diskussion soll live auf Google+ sowie auf bundesregierung.de, bundeskanzlerin.de und dialog-ueber-deutschland.de gezeigt werden. Auch auf dem Youtube-Kanal der Bundesregierung werde die Videokonferenz abrufbar sein. ire
Meist gelesen
stats