Mehr als Trendsport: Milchstraße relauncht Fit for Fun

Donnerstag, 06. März 2008
-
-

Die Lifestyle-Zeitschrift "Fit for Fun" aus der Verlagsgruppe Milchstrasse ändert die Heftstruktur, um ihre Positionierung zu schärfen. Mit dem April-Heft, das am kommenden Mittwoch erscheint, fällt die bisherige Unterteilung in zahlreiche Kleinrubriken weg. Stattdessen wird es nur noch drei Ressorts geben: "Bewegung", "Ernährung" und "Entspannung". Durch die Dreiteilung erhofft sich Willy Loderhose, Chefredakteur des Monatsheftes der Burda-Tochter, mehr Flexibilität bei der Themensetzung, vor allem aber eine "stärkere Besinnung auf die Kernwerte von ,Fit for Fun`" beim Blattmachen: Während etwa Modegeschichten bisher in der Lifestyle-Rubrik standen, können sie künftig in allen Ressorts auftauchen - was die Redaktion dazu anhalten soll, jede Story stärker auf eines der drei Kernsujets zu drehen.

Zugleich will Loderhose das Themenspektrum öffnen und dem Vorurteil entgegenwirken, "Fit for Fun" sei ein Hedonisten-Magazin für Kite-Surfer, Freeclimber und andere Trendsportler.

Die zuletzt rückläufigen Auflagen seien nicht der Grund für die Heftüberarbeitung, die sich auch in einer dezenteren Coveroptik zeigt, so Loderhose. Im 3. und 4. Quartal 2007 sanken die "Fit for Fun"-Verkäufe im Vorjahresvergleich mit jeweils zweistelliger Rate - zuletzt um 11 Prozent auf knapp 230.000 Stück.

Mehr zum Relaunch von "Fit for Fun" und den Erwartungen im Anzeigen- und Vertriebsmarkt lesen Sie in der HORIZONT-Ausgabe 10/2008, die am Donnerstag dieser Woche erscheint.

Meist gelesen
stats