Mehr Lift für weniger Geld

Montag, 27. November 2000
Themenseiten zu diesem Artikel:

Stadtmagazin Stuttgart Gerald Domdey Ralf Klenner


Nur noch 2 Mark statt 4,50 Mark kostet das Stuttgarter Stadtmagazin "Lift". In neuem Design und mit komplett überarbeitetem redaktionellen Teil liegt "Lift" seit dem 25. November am Kiosk. Einen Zusammenhang des "Lift"-Relaunches mit den im Vergleich zum Vorjahr gefallenen Auflagenzahlen will Geschäftsführer Gerald Domdey nicht sehen. Das Blatt reagiere mit den Veränderungen vielmehr auf die generelle Tendenz bei Stadtmagazinen, die Preise zu senken. So hat auch der "Lift"-Konkurrent "Prinz" seinen Verkaufspreis deutlich reduziert. Die Gesamtauflage des neuen "Lift" liegt bei 35.000 Exemplaren. Eine Anzeigenseite 4c kostet 5260 Mark. Begleitet wird der "Lift"-Relaunch von einer Werbekampagne der Agentur Ralf Klenner Werbung im gesamten Großraum Stuttgart.
Meist gelesen
stats