Meedia.de startet Mitte Juli

Donnerstag, 03. Juli 2008
Arbeitet am Comeback: Dirk Manthey
Arbeitet am Comeback: Dirk Manthey

Eines der derzeit größten Mysterien der jüngeren deutschen Medien-Szene erblickt am 14. Juli - so die Gerüchte rund um die Außen- und Binnenalster - das Licht der realen digitalen Welt. An diesem Tag startet nämlich der von Dirk Manthey vor geraumer Zeit angekündigte Mediendienst Meedia.de. Der Start war in den letzten Monaten ungefähr so oft verschoben worden wie Michael Ballack bislang versucht hat, mal ein Fußball-Finale zu gewinnen. Auch in der Endphase ist die Geheimniskrämerei um Inhalte und Optik des ehrgeizigen Projekts fast größer als um Burdas Vorzeige-Projekt „Zugmieze" alias „Focus" zu Beginn der 90er Jahre.


Angeblich arbeiten 15 Redakteure und Vermarkter an dem von US-Websites inspirierten Dienst. Für einige Lacher über die Qualität der Mannschaft sorgte in der Szene eine „Welt"-Meldung, dass eine Meedia-Fotoredakteurin bei HORIZONT nach Bildern der bei Lesern überaus beliebten HORIZONT.NET-Bildergalerie gefragt hatte. Merkwürdig auch: Für die Akquise ist Martin Fischer, schon zu Milchstraßen-Zeiten die rechte Hand des Verlegers (und 1999 HORIZONT-„Medienmann des Jahres"), zuständig, doch Abwicklung, Technik und Dispo kommt vom Quality Channel, dem Online-Vermarkter des Spiegel Verlags (Spiegel.de, ftd.de, Prinz.de).
Meist gelesen
stats