Medizinfachverlag erweitert Angebot

Montag, 01. August 2005

Der internationale Medizin- und Wissenschaftsverlag Elsevier hat den medizinischen Fachverlag Medi Media MAPwww.medimedia.com| übernommen. Die Expansion soll zum Unternehmenswachstum beitragen, sowie das Publikationsprogramm und die digitalen Angebote erweitern, heißt es. Elsevier reagiert damit auf die weltweite Nachfrage nach einer strukturierten, fortlaufenden Weiterbildung von Medizinern und Angestellten im Gesundheitswesen.

Medi Media MAP gilt als wichtiger Anbieter von medizinischen Informationen auf dem Gesundheitsmarkt. Das Unternehmen bringt medizinische Fachbücher und Fachzeitschriften heraus und bietet Fortbildungsliteratur für Ärzte an. Medi Media hat Firmensitze in Frankreich, Spanien, Großbritannien, Italien, sowie in den USA und Mexiko.

Die etablierten Titel und speziellen Wissensgebiete von Medi Media MAP seien eine ideale Ergänzung für das bisherige Elsevier Angebot, so Brain Nairn, CEO von Elsevier Health Sciences.

Elsevier ist ein Tochterunternehmen der Reed Elsevier Group. Reed Elsevier im ersten Halbjahr 2005 einen Umsatz von rund 3,5 Milliarden Euro erwirtschaftet - ein Plus von sechs Prozent zum Vergleichszeitraum des Vorjahres. Elsevier konnte seinen Umsatz mit 940 Millionen Euro ebenfalls (um fünf Prozent) verbessern. Für das Gesamtjahr 2005 hat sich Reed eine Umsatzsteigerung von vier bis fünf Prozent zum Ziel gesetzt. nr



Meist gelesen
stats