Medienverbände befürworten Anpassung des Gesetzes zur Scheinselbständigkeit

Donnerstag, 01. April 1999

Die deutschen Medienverbände haben Ankündigungen, nach denen die Bundesregierung die seit Januar in Kraft getretene Neuregelungen zur Scheinselbständigkeit den praktischen Bedürfnissen von Unternehmen und Selbständigen anpassen will, als dringend notwendig begrüßt. Ein Sprecher der Medienverbände sagte, daß die Beschäftigung von freien Mitarbeitern in den Medien eine von der Arbeitsrechtsplanung unter genau umrissenen Bedingungen anerkannte und übliche Beschäftigungsform sei, deren Fortbestand im Interesse der Verlage und Rundfunkveranstalter als auch der freien Mitarbeiter liege. In einem gemeinsamen Schreiben an die zuständigen Bundesminister und Mitglieder der befaßten Bundestagsausschüsse unterbreiteten die Medienverbände Vorschläge zu einer Gesetzesanpassung.
Meist gelesen
stats