Medientage sollen vergrößert werden

Montag, 25. Juni 2001

Lutz Hachmeister, Conference-Chef des Medienforums NRW, hat sich dafür ausgesprochen, das Medienforum zu vergrößern und mehr internationale Stars an den Rhein zu locken. "Je hochkarätiger wir uns präsentieren, umso attraktiver sind wir auch für amerikanische und britische Teilnehmer", sagte Hachmeister. Die für eine Ausweitung nötige Erhöhung des Budgets sei bereits auf einem guten Weg. Bereits jetzt ist die Veranstaltung in Köln mit mehr als 7000 Besuchern das publikumsstärkste Fernsehfestival der Welt.

Zusätzlich kündigte die nordrhein-westfälische Staatssekretärin Miriam Meckel an, die Medienpolitik in NRW neu auszurichten. So solle es ein Ende der klassischen Förderpolitik geben. In Zukunft würden nicht mehr ganze Projekte durchfinanziert; das Land solle sich stattdessen als Impulsgeber verstehen, um eine sich selbst tragende Entwicklungsdynamik zu entfachen. Um eine bessere Vernetzung zu bewirken, habe die Landesregierung die NRW-Medien GmbH gegründet. In ihr sollen alle Medienaktivitäten des Landes gebündelt und bewertet werden.
Meist gelesen
stats