Medientage: Schelte für ZDF-Dokukanal Neo

Mittwoch, 28. Oktober 2009
Das ZDF muss für ZDF Neo erneut Kritik einstecken
Das ZDF muss für ZDF Neo erneut Kritik einstecken

ZDF-Intendant Markus Schächter muss für seinen Jugendsender Neo Kritik einstecken. Der Kanal, der am 1. November starten soll, wird von der Konkurrenz kräftig gescholten. Neo sei mit 30 Millionen Euro gebührenfinanziert, sei allerdings kein Dokumentationssender, wie angekündigt, sondern allenfalls ein Kanal mit "Dokumentar-Restspuren", wettert Herbert Kloiber, Chef der Tele München Gruppe. VPRT-Präsident Jürgen Doetz sieht in dem Kanal einen "Abklatsch eines privaten Angebots". Es sei nun Aufgabe der Medienpolitik hier entgegenzuwirken. RTL-Chefin Anke Schäferkordt spricht sich ebenfalls gegen den Sender aus.

Schächter verteidigt das Programm. Es gehe dem ZDF darum, vor allem junge Zuschauer zu erreichen. "Wir sind in der Verpflichtung für sie ein Dokumentationsangebot zu schaffen". Kritikern rät er, das Programm erst einmal anzuschauen.

ZDF Neo ist aus dem umgebauten ZDF Dokukanal hervorgegangen und soll vor allem Zuschauer von 25 bis 49 Jahren erreichen. se
Meist gelesen
stats